13 deCompositions

Eine Mischung aus Komposition und Zerfall. Eine schwarzhumorige Geschichte. Untypische Narrative. Blutig. Ein Markenzeichen. Ein Dion Schumann Film.

the first decomposition.

Apfelgriebschmann

„Dion Schumann hat ein Genre-Stück geschrieben, das so nicht alle Tage im deutschen Fernsehen zu sehen ist. Bei allen Horror- und Thriller-Elementen überwiegt aber immer der tiefschwarze Humor und die Skurrilität seiner Hauptfiguren.“

  • Begründung der Jury, Deutsches Fernsehkrimi Festival 2019

Inhaltsangabe:

Nachdem herauskommt, dass der Starjournalist Vedastus Becker ein Hochstapler ist und in Wahrheit den Großteil seiner Reportagen erfunden hat, verliert er sein Ansehen, seine Glaubhaftigkeit und seinen Job. Alles was ihm bleibt ist sein treuer und etwas tölpelhafter Assistent Luther Krause.

Doch unverhofft kommt oft: Die Situation scheint sich zu wenden, als der in Unehre gefallene Reporter in das Dorf Moosgrund im Alten Land geschickt wird, um über das Event der Saison, das Apfelerntefest zu berichten.  Die anfänglich idyllische Elbmarsch entpuppt sich allerdings schnell als Kulisse einer grauenhaften Todesserie. In Abständen werden die Dörfler auf grässliche, bisher ungesehene Art hingerichtet.

Alle Morde stehen in Verbindung mit der norddeutschen Kinderschreckfigur, dem Apfelgriebschmann, der scheinbar ein blutiges Eigenleben entwickelt hat.

Die beiden Reporter treffen eine verhängnisvolle Entscheidung.

Sie beginnen zu recherchieren.

Zum Projekt:

„Apfelgriebschmann“ konnte im April 2019 den Nachwuchspreis beim Deutschen Fernsehkrimipreis in Wiesbaden gewinnen. Der Film befindet sich zur Zeit in der Weiterentwicklung. In den Hauptrollen sind Torsten Voges (The Big Lebowski, Lords of Salem, Funny People) und Dieter Laser (The Human Centipede, Die verlorene Ehre der Katharina Blum) zu sehen.

Impressum/Datenschutz